View as Grid List

Videos 1-20 von 56

Page
pro Seite
  1. Fassadenteilflächen Teil1
    4
    Fassadenteilflächen Teil1

    Fassadenteilflächen lassen sich im Branchenmodell Massiv unter dem Register "Fassade sonstiges", im Holzbau unter "Fassade" einstellen. Nur geplante Fassadenteilflächen können

  2. Räume Planung und Berechnung Teil 1
    4
    Räume Planung und Berechnung Teil 1

    Räume sind ein wichtiges Bindeglied im Zusammenspiel von Planung und Kalkulation. Dazu in dieser Videoserie jetzt mehr. Die Verbindung von in

  3. 1,5 Geschosser Satteldach umplanen in 2 Geschosser Flachdach
    1,5 Geschosser Satteldach umplanen in 2 Geschosser Flachdach

    Im folgenden Video wird die Umplanung eines 1,5-geschossigen Gebäudes mit Satteldach in ein 2-geschossiges Gebäude mit Flachdach gezeigt. Außerdem wird

  4. EG Vorsprung als Flachdach planen
    EG Vorsprung als Flachdach planen

    Ein Flachdach wird mit einer Decke geplant. In dem Beispiel handelt es sich um die EG-Decke über einem Vorsprung. Auf

  5. Garagenplanung via Symbole - ohne Kalkulation
    Garagenplanung via Symbole - ohne Kalkulation

    Soll eine Garage nicht in der Kalkulation berücksichtigt werden, kann diese als Symbol in die Planung gesetzt werden. Sie finden

  6. Grundlagen Fassadenteilflächen Teil1
    2
    Grundlagen Fassadenteilflächen Teil1

    Teilflächen auf Außenwänden können mit der Funktion Planen->Wand-> Fassadengestaltung bearbeitet werden. Nach Markieren einer Außenwand können alle Wände, die in

  7. Spritzsockel und Fassadenband
    Spritzsockel und Fassadenband

    In den Ansichtsoptionen im Grundriss können Spritzsockel und Fassadenband definiert werden. Der Spritzsockel umfasst die Stirnseite der Kellerdecke/Bodenplatte zzgl. einer

  8. Materialzuordnung inkl. Verblender Teil4
    4
    Materialzuordnung inkl. Verblender Teil4

    Grenadierschichten (Faschen) und Rollschichten werden auch in den 2D-Ansichten dargestellt. In der 3D wird auf die Qualität der Texturen hingewiesen

  9. Materialzuordnung inkl. Verblender Teil3
    4
    Materialzuordnung inkl. Verblender Teil3

    Bei Materialzuweisungen für ein Gebäude wird immer mit der globalen Materialeinstellung "M" begonnen. Über die Elementeigenschaften kann das Material eingestellt

  10. Materialzuordnung Teil2
    4
    Materialzuordnung Teil2

    Texturen für das Gelände sollten auf "Tageslichtrasen" gestellt werden. Dies könnte ebenfalls für die Standard-Materialeinstellung verwendet werden. Auch Symbolen können

  11. Materialzuordnung Teil1
    4
    Materialzuordnung Teil1

    Die Optik des Hauses kann über Materialzuweisungen "M" im Grundriss oder den 2D-Ansichten geändert werden. Es wird die Materiazuweisung für

  12. eigenes Geländetemplate
    eigenes Geländetemplate

    Eine individuelle Grundstücksgestaltung kann als eigenes Geländetemplate gespeichert werden. Dazu in der 3D-Ansicht die gewünschte Position für das Vorschaubild einstellen

  13. Grundstück mit Hanglage, Terrassen und Zuwegung Teil3
    3
    Grundstück mit Hanglage, Terrassen und Zuwegung Teil3

    Durch die Eingabe zusätzlicher Zielhöhen lassen sich Stützwände auf dem Grundstück darstellen. Höhenpunkte der Polylinie können verschoben werden. Dazu im

  14. Grundstück mit Hanglage, Terrassen und Zuwegung Teil2
    3
    Grundstück mit Hanglage, Terrassen und Zuwegung Teil2

    Das Abspeichern von Perspektiven in der 3D als Test-Standpunkt für die schnelle Kontrolle von Planungsänderungen wird gezeigt. Die Terrasse geben

  15. Außenpanorama
    Außenpanorama

    Die Erzeugung eines Außenopanoramas wird besprochen. Sie beginnnen mit dem Standardstandpunkt "Außenpanorama". Dort ist bereits ein Panoramahintergrundbild hinterlegt. Dies kann

  16. 3D Außenvisualisierung Grundlagen Teil3
    3
    3D Außenvisualisierung Grundlagen Teil3

    Die Tageslichtdarstellung erzeugt Spiegelungen auf Wasseroberflächen und in den Fensterscheiben. Für die Spiegelung in Fenstern können verschiedene Bilder als Reflexionsbild

  17. Grundlagen Innenpanorama Teil2
    2
    Grundlagen Innenpanorama Teil2

    Das Innenpanorama kann als Werbeträger funktionieren. Arbeiten Sie mit eigenen Panoramaufnahmen, sieht der Interessent durch die Fenster die realistische Umgebung.

  18. Wandfliesenbereiche in Bädern
    Wandfliesenbereiche in Bädern

    In den Bädern gibt es Wandläge oben/unten voreingestellt in der Planungsdatenbank (nur für alle Wände des Raumes einheitlich anwendbar). Es

  19. Raumbeläge für 3D Darstellung anpassen Teil2
    2
    Raumbeläge für 3D Darstellung anpassen Teil2

    Die Raumseiten eines Raumes können einzeln bearbeitet werden (in den Eigenschaften "Raumseiten einzel steuern" verwenden). Die Bereiche für die Wandbeläge

  20. Raumbeläge für 3D Darstellung anpassen Teil1
    2
    Raumbeläge für 3D Darstellung anpassen Teil1

    Die Texturen in den Räumen können mit der Funktion "Raum markieren" und Materialzuordnung verändert werden. Für Holzböden kann man

View as Grid List

Videos 1-20 von 56

Page
pro Seite