Schlagwort 3D-Ansicht

 Treppen individuell verändern

Wenn bei einer Treppe die Treppenstufenverschneidung durch die dynamische Bauteilvorlage nicht optimal ist, kann diese manuell verändert werden. Die Treppe wird mit dem Treppenmanager in den Plan aufgenommen, die

 Layersteuerung, Anwendungsbeispiel Teil3

Hier wird gezeigt, wie Treppensymbole bearbeitet werden können, z.B. wie man eine Treppe verlängert, indem alle Systemlayer ausgeschaltet werden und der jeweilige Layer - z.B. Grundfläche oder Stufen oder Treppenloch,

 Lageplan inkl. 3D Geländemodell einlesen Teil1

Bei Nebengebäuden wird der Lageplan im Subgeschoss importiert. Er kann als Bild, dxf- oder dwg-Datei importiert werden. Beim Import einer dxf-Datei können Layer ausgewählt, die Schrift skaliert und der Lageplan

 Lageplan inkl. 3D Geländemodell einlesen Teil2

Das Drehen mit Referenzpunkten im Lageplan wird erklärt, danach das Haus an die gewünschte Position verschoben. Das Gebäude kann mit Strg+E versetzt werden. Das Einfügen des Lageplan als Bilddatei geschieht

 3D Grundstücksgrenzen aus Lageplan erstellen

Im Lageplanmodus werden die Grundstücksecken mit Konstruktionspunkten markiert, und im Grundriss wird mit einem Polygon die Grundstücksgrenze übernommen. Das Zeichenelement für die Grundstücksgrenze wird über den Layer ausgeschaltet. In der

 3D Grundstück nach Lageplanimport anpassen Teil1

Im Geländemodus wird das Gelände bearbeitet. Für eine Terrasse wird ein Rechteck gesetzt. Beim diesem Geländepolygon ist eine Materialeinstellung zusätzlich zum vorhandenen Gelände möglich. Ein Ändern des Höhenwertes des Geländepolygons

 3D Grundstück nach Lageplanimport anpassen Teil2

Wenn Sie im Grundriss ein Rechteck einzeichnen und dieses als Gelände übernehmen, erhalten alle Punkte die gleiche Höhe. Für einen schrägen Weg werden nur zwei Höhenpunkte markiert und diese in

 Druckvorlage für Grundrisse und eine Ansicht

Im Video wird eine Druckvorlage mit Grundrissen, Ansichten und Schnitten ohne Obergeschoss geladen und geöffnet. Alle Layerinformationen werden importiert, für einzelne Bilder kann über die Layer gesteuert werden, was angezeigt

 Terrassentüren - Allgemein

Im Dialog Terrassentüren im Register Allgemein kann man auf der linken Seite alle Eigenschaften zur gewählten Terrassentür einstellen. Auf der rechten Seite ist eine bewegbare 3D Vorschau zu sehen. Oben

 Panoramabilder in der 3D -

Mit der Version 17 besteht erstmals die Möglichkeit, Hausplanungen in Panoramabildern zu präsentieren. Wie dies genau funktioniert und welche Möglichkeiten Sie haben, eigene Panoramabilder einzubinden, zeigt Ihnen dieses "live" Video.

 Gaube GLOBAL - Dachgaube

Im Dialog "Dachgaube" (nach Markieren der Dachgaube mit der Funktion "Gesamtes Dach markieren") können Sie die Bezeichnung der Gaube ändern. Optional sind Firststeine und Kehlbleche darstellbar. Diese Änderung kann in

 Fenster Lichtschacht

Im Dialog Fenster lässt sich in dem Register Lichtschacht in den Eigenschaften ein Lichtschacht einstellen. Lichtschächte stehen sowohl für Fenster wie auch für Terrassentüren in den Ausführungen Kunststoffschacht,vBetonschacht mit Bodenvund Betonschacht

 sonstige Einstellungen - Rollläden und Jalousetten

Im Dialog sonstige Einstellungen im Register Rollläden und Jalousetten definieren Sie in den Grundeinstellungen für alle zukünftig zu erstellenden Pläne, wie hoch runde Vorsatzrolläden ausgeführt werden sollen. Sie können ebenfalls

 DXF-Export

DXF- und DWG-Export Um einen Grundriss, eine Hausansicht oder den Schnitt als 2D- DXF- bzw. DWG-Datei exportieren zu können, wird in der jeweiligen Ansicht (außer der 3D-Ansicht) der entsprechende Menü-Befehl aufgerufen. Als

 3D live Exporteinstellungen

Nach Aufruf des Menübefehls >Datei>Vi 3D live erzeugen, erscheint seit Vi2000 Version 15 ein Einstellungsdialog, bei dem ein Skin ausgewählt und Zusatzeinstellungen vorgenommen werden können. Bei verwendeter Skin und Zusatzkonfiguration

 Eingetragene Planungen - Dokumente

Register Dokumente Auf dem Register Dokumente können Sie die vorhandenen Bilder zu diesem Plan überarbeiten oder aber vorhandene Bilder löschen und/oder neue Bilder hinzufügen. So ist es z.B. möglich, Bilder vom

 Bilder - Exporteinstellungen

Zunächst werden ein Ordner, ein Dateiname und der Dateityp zum Abspeichern des Bildes abgefragt, danach können Export-Einstellungen festgelegt werden. Zur Auswahl stehen die Dateitypen jpg, bmp, gif, png und tif. Empfehlung

 workshop V19 - 3D-Export für ENEV-Berechnung, CAD und Holzbauprogramme

Welche Möglichkeiten die ifc-Schnittstelle bietet und was zukünftig noch alles über diesen Exportweg funktionieren wird, erfahren Sie in diesem Video.

 3D Dialogbar Allgemein

Bedienung der 3D-Visualisierung Die 3D-Visualisierung wird immer mit dem Standard-Standpunkt geöffnet. Seitlich am Bildschirmrand wird die 3D-DialogBar eingeblendet. Auf ihr finden sich verschiedene Steuer-Elemente, mit denen die 3D-Visualisierung komfortabel bedient werden

 erweitertes Fenster - Allgemein - Breiten

Im Dialog Breiten im Register Allgemein im Dialog erweitertes Fenster haben Sie die Möglichkeit die Breite für den Standardrahmen, die Breite für den Standardflügel und die Breite für die Sprossen

 Träger - Material

Solange für einen Träger kein anderes Material eingestellt wurde, wird er in der 3D-Ansicht mit der Textur angezeigt, die für alle Träger in der allgemeinen Materialzuordnung eingestellt ist. Über diese generelle

 Vi Plan 3D Lageplanimport inkl. Geländemodellierung

In der Version 17 wurde das bisherige Geländemodell durch eine komplette Neuentwicklung ersetzt. Neben dem, dass die 3D-Geländeplanung mit Punkten, Linien, Polylinien und Polygonen erfolgen kann und optional über "planbare

 Alle Ansichten - Export Optionen

Im Dialog Export Optionen können Sie definieren, welche Bilder hier Grundrisse, Ansichten, Schnittansichten und 3D-Ansichten des geöfnetten Planes exportiert werden sollen. Für die Haus - Ansichten können Sie aus

 Raumteiler - Allgemein

Im Dialog Raumteiler im Register Allgemein steht Ihnen links die Auswahl zur Verfügung. Hier finden Sie sämtliche, in der Planungsdatenbank hinterlegte Größen oder ausschließlich eine freie Eingabe wie im Standard

 V20 alte Pläne an neue 3D Optik anpassen

ACHTUNG: Die via Batchlauf geänderten Pläne finden Sie, wie bei ALLEN Änderungen via Batchlauf, unter: ...Vi2000.7\data\pdb~temp_update Alle Anwender, die eine Vielzahl an Plänen vorliegen haben, erleben hier, wie einfach diese "alten Pläne"

 Standpunkt speichern

Der Dialog Standpunkt speichern erscheint, sobald Sie im Grundriss einen Standpunkt setzen. Er ermöglicht Ihnen diesem Standpunkt einen Namen zu geben. Beachten Sie bitte, dass diese Namen sortiert werden.

 V20 3D Standpunkte, Panoramen + virtual reality

Wie werden 3D Standpunkte gesetzt und was muss dabei beachtet werden? Was ist nötig, um von einer bestehenden Hausplanung ein Panorama zu erzeugen, um den Kunden sein Haus interaktiv begehen

 Lageplan inkl. 3D Gelände einlesen -

Das Einlesen des Lageplans, inkl. der 3D Geländedaten, kann mit Hilfe diverser Einstellungen sehr individuell konfiguriert werden. Welche Möglichkeiten bestehen und wie die Bearbeitung erfolgen kann, sehen Sie in diesem

 Garagentor - Allgemein

Wählen Sie sich aus der zur Verfügung stehenden Liste an vorbereiteten Elementen das Gewünschte aus und nehmen daran die noch möglichen Einstellungen vor. Auf der rechten Seite sehen Sie die

 3D - aktuelle Position speichern

Im Dialog aktuelle Position speichern stellt man zuerst den Namen für den aktuellen Standpunkt ein. Zudem kann man folgende Optionen aktualisieren: Schatten aktivieren, Ausgabe in Vi 3D live, Ausgabe im

 Außenwand - Vorsatzschale

Es besteht die Möglichkeit, vor eine Außenwand eine weitere Schale zu setzen. Auf dem Register Vorsatzschale kann eine zusätzliche Wandschicht vor die Außenseite der Außenwand gesetzt werden. Diese Dicke wird

 V20 Außentreppen + Innentreppen

Welche Möglichkeiten bieten die neuen Außen- und Innentreppen? Welche Planungsunterschiede dürfen berücksichtigt werden? Wie können eigene Außentreppen erstellt werden? Was genau enthält der neue Außentreppenkatalog? Wie kann die 3D Optik

 3D Dialogbar Umgebung - Reflektionsbild

Im 3D Dialog, im Register Umgebung, können Sie im Reflektionsbild für spiegelnde Flächen steuern, welches Bild als Reflektionsbild hinter Ihrem Standpunkt ist. Dieses Reflextionsbild sehen Sie auf dem Bildschirm

 3D - Möglichkeiten und Handling -

Die neue 3D der Version 17 ist viel mehr als nur eine andere Oberfläche. Welche Möglichkeiten die 3D bietet und wie diese bedient wird, sehen Sie in diesem "live" Video.

 workshop V19 - neue Visualisierung + 3D Standpunkte

Hunderte neue hochauflösende 4K-Bilder in Verbindung mit einer neuen 3D-engine sowie zahlreiche Informationen zu den Möglichkeiten - und eventuellen Fallstricken - der 3D-Standpunkte erfahren Sie in diesem Video.

 3D Dialogbar Umgebung - komplett gestaltete Standpunkte

In der 3D wird im Dialog Umgebung der Bereich komplett gestaltete Standpunkte erklärt.

 3D Geschossansicht

Hier werden alle Einstellungsmöglichkeiten gezeigt zum Öffnen der 3D Geschossansicht.

 Bilder einer Planung erzeugen = diese in das CAS eintragen

Wenn Sie eine Planung in Vi geöffnet haben, sind Sie in der Lage, diese mit wenigen Klicks in das Vi CAS einzutragen. Hierfür werden aus der geöffneten Planung Bilder der

 V20 3D Bedienung, Hintergrundbilder + gestaltete Standpunkte

Wie sieht die neue Struktur der Hintergrundbilder aus? Welche unterschiedlichen Arten von Hintergründen gibt es? Was ist bei Reflektionsbildern zu beachten? Wie funktionieren Panoramen als Hintergründe? Wie kann ich eigene

 3D Tageslichtberechnung Außen -

Die Möglichkeiten der 3D Visualisierung im Außenbereich, inklusive unterschiedlicher Berechnungsmöglichkeiten und Qualitäten, sind der Inhalt dieses "live" Videos.

 workshop V19 - 3D Präsentation online und als App z.B. via iPad

Wie nahe alle Vi Anwender bereits der Nutzung von Cloud-Diensten und der interaktiven Hauspräsentation via z.B. iPad sind, erleben Sie in diesem Video. Wenn auch Sie Hausbesichtigungen durchführen, dürften Sie

 Längeneingabe

Bei Innenwänden und Wandscheiben kann ebenso, wie bei allen anderen polygonalen Eingaben, mit der Funktionstaste "L" die Längeneingabe im Klartext erfolgen. Dies gilt sowohl für die 3D Planungsfunktionen als auch

 IFC-Schnittstelle

Mit der IFC-Schnittstelle sind Sie in der Lage, jedes beliebige Haus als 3D-Objekt zu exportieren.

 3D Standpunkte bearbeiten

Hier wird der Dialog Standpunkte bearbeiten erklärt.

 mehrere Pläne in das CAS eintragen = Bilder von diesen erzeugen

Wenn Sie mehrere Planungen haben, die Sie entweder in das CAS eintragen möchten ODER über die Sie einen Überblick erhalten wollen, weil Sie "nur an Hand des Namens" den Plan

 3D - Export Einstellungen

Hier wird der Export Einstellungen für die 3D erklärt.

 3D Dialogbar Allgemein - Kulissen

In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie Sie ganz einfach Kulissen setzen und bearbeiten können.

 3D Dialogbar Umgebung - Hintergrundbild

Welche Einstellungsmöglichkeiten Sie in der 3D Dialogbar Umgebung haben, zeigen wir Ihnen in diesem Video.

 Außenstandpunkte anlegen und gestalten

In diesem Video erhalten Sie einen Überblick über die bei der Gestaltung von Außenstandpunkten zu berücksichtigenden Details. Sie erfahren hier, welche "unterschiedlichen" 3D-Darstellungsmöglichkeiten existieren, welche Texturen und Gestaltungen für 3D-Bilder

 3D Darstellung ohne geplantes Gelände

Es werden alle Möglichkeiten der 3D (was soll ausgegeben werden) erläutert. Es gibt einen Startstandpunkt, in dem die 3D geöffnet wird. Wenn noch kein Gelände geplant ist, wird ein Bildbearbeitungsstandpunkt

 die simpelste Geländeplanung inkl. 3D Darstellung

Der Modus "Gelände bearbeiten" ist, wenn eingeschaltet, an der geänderten Grundrissdarstellung zu erkennen. So sind innerhalb des Außenwandpolygons keine Symbole mehr zu sehen, und es wird in die "Plotdarstellung" umgeschaltet.

 Hintergrundbild für die 3D Grundlagen

In der 3D kann das Hintergrundbild ausgetauscht werden: Umgebungshintergrundbild für Betrachterposition. Für eigene Hintergrundbilder gibt es die Funktion "Hinzufügen". Diese Bilder sollten in einen Ordner "99 Firmenspezifisch" eingefügt werden. Der

 Bewegen Der und Laufen in der 3D

Für die Steuerung in der 3D gibt es die klassische Steuerung: Mit gedrückter linker Maustaste kann durch Bewegen der Maus gezoomt werden, mit der rechten Maustaste können Sie das Objekt

 Standpunkte in der 3D Grundlagen

Die 3D wird in einem Startstandpunkt geöffnet. Sie können selbst festlegen, mit welcher Blickrichtung auf das Haus die 3D zuerst geöffnet werden soll. Es gibt eine Funktion "Standpunkte bearbeiten". Dort

 3D Darstellung Einstellungsmöglichkeiten

Eine fotorealistische Darstellung erhalten Sie mit der Tageslichtberechnung. Eine optimale Darstellung ist schon mit den Grundeinstellungen für Tageslicht, Sonne und Frontallicht möglich. Der Sonnenstand kann qualitativ eingestellt werden (Button Sonnnenstand).

 gegenüberbliegenden 3D Standpunkt vom bestehenden ableiten

Für die Einstellung der gegenüberligenden Ansicht (Außenstandpunkt) verwenden Sie sinnvollerweise die "Freie Präsentation" und stellen den Sonnenstand so ein, dass die Ansicht optimal ausgeleuchtet ist. Das Hintergrundbild kann verändert werden.

 3D Standardstandpunkte, Verwendung für Bilderzeugung

Der Unterschied zwischen Standardstandpunkten und individuellen Standpunkten wird erläutert. Die Standardstandpunkte können ohne Aufwand für einen Batchlauf (Export in ViCAS) verwendet werden. Sie sehen, wie Sie den Batchlauf aufrufen. Das

 3D Geschossansicht, Dachdarstellung, umbauter Raum

Für die 3D-Ausgabe können in den Optionen (Pfeil neben dem Icon) weitere Varianten ausgewählt werden: 3D-Geschossansicht (einheitlich mit weißem Hintergrund), Dächer und umbauter Raum. Die Nummerierung der Volumenelemente entspricht der

 3D Standpunkt für Außenpanorama

Für die Erzeugung eines Außenpanoramas beginnen Sie mit dem Standardstandpunkt "Außenpanorama". Dies ist ein Standpunkt ohne Kulissen und mit einem Panorama-Hintergrundbild. Dieses Bild kann natürlich ausgetauscht werden - auch die

 3D Gestaltung mit Kulissen inkl. Firmenlogo

Die 3D-Ansicht kann mit Kulissen ergänzt und aufgewertet werden. Auch ist die Gestaltung ohne Geländetemplate möglich. Mit den Kulissen - z.B. einer Hecke - kann der Übergang vom Computergelände

 3D Gestaltung mit Geländetemplate inkl. Individualisiserung Teil1

Für die Außengestaltung können Sie Symbolgruppen und/oder Geländetemplates verwenden. Geländetemplates stellen komplett gestaltete Grundstücke zur Verfügung. Alle Symbole können gelöscht oder verschoben werden. Die Symbole eines Geländetemplates passen sich von

 3D Gestaltung mit Geländetemplate inkl. Individualisiserung Teil2

Im Grundriss können Symbole des Geländetemplates verschoben werden, um Platz für eine Terrasse zu schaffen. Kanten von Symbolen können angeklickt und verschoben werden. Symbole können kopiert und über die Anfasspunkte

 3D Kombination von 3D Außengestaltung und Kulissen

Es werden Möglichkeiten besprochen, die 3D-Darstellung mit Kulissen, Hintergrundbildern und Geländetemplates zu kombinieren. Eventuell ist es einfacher, eine Person als Kulisse zu setzen, als dieses Symbol im Grundriss an die

 Innenstandpunkte setzen und optimieren

Innenstandpunkte (z.B. für die Erzeugung eines Innenpanoramas) werden im Grundriss gesetzt: Planen -> 3D-Standpunkte setzen. Die Standpunkte sollten mit einem Namen und einer Nummerierung versehen werden. Die Nummerierung hat Bedeutung

 Innenpanorama erstellen

Die Ereugung des Innenpanoramas erfolgt nach Bearbeitung der Innenstandpunkte im ersten Innenstandpunkt - in der Regel das Wohnzimmer. Für das Innenpanorama gibt es verschiedene Formate für ViCAS und Vimobile. In

 externe Standpunkte verwenden, erstellen

Eine Gestaltung eines 3D-Standpunktes mit Hintergrundbildern, Kulissen und Sonnenstand kann als "Externer Standpunkt" gespeichert werden. Damit haben Sie die Möglichkeit, diese Standpunkte planübergreifend zu verwenden (komplett gestaltete Standpunkte verwenden),

 3D Ansicht als Bild speichern

Eine 3D-Ansicht kann nicht nur gedruckt, sondern auch als Bilddatei exportiert werden. Für eine optimale Visualisierung empfiehlt es sich, für das Gelände eine Textur aus der Gruppe "Rasen aus Blickrichtung

 Geländedarstellung im Grundriss

Für die Grundriss-Ausgabe kann das Gelände ausgeblendet werden. Dies ist unabhängig von der Darstellung in der 3D und betrifft alle Symbole, die auf dem Gelände sitzen und das Gelände selbst

 detaillierte Materialdefinition Teil2

Es gibt auch die Einstellung von Texturen für die Möblierung. Dies kann jedoch zeitsparender über bereits definierte Materialvorschläge geschehen. Diese sind Bestandteil des Lieferumfanges. In der Gruppe "Grundstück" können

 Fassadenteilfläche, Spritzsockel, Fassadenband Teil1

Sollen Teilflächen auf der Fassade anders gestaltet werden, gibt es die Funktion Planen -> Wand -> Fassadengestaltung. Die zuvor markierte Außenwand legt dabei die Blickrichtung auf das Haus fest,

 Hanglage mit Wegen und Terrassen planen Teil1

Sie erfahren, wie eine einfache Hanglage geplant wird. Im Geländemodus (erkennbar daran, dass sich innerhalb des Außenwandpolygons keine Symbole mehr befinden und an der Plotdarstellung) wird das Gelände über Höhenpunkte

 Hanglage mit Wegen und Terrassen planen Teil2

Für die Kontrolle in der 3D kann ein Teststandpunkt gespeichert werden, der auch als Start-Standpunkt beim Öffnen der 3D verwendet werden kann. Die Tageslichtdarstellung ist nicht Bestandteil eines Standpunktes und

 freie Grundstückseingabe und Gestaltung Teil1

Die Grundstücksgrenze wird im Erdgeschoss (nicht Geländemodus) als Polygon eingegeben. Dies kann auf der Grundlage eines importierten Lageplanes oder mit den Abständen vom Haus (STRG+E) erfolgen. Das Polygon wird als

 Symbole firmenspezifisch anpassen

Symbole können für die Grundrissdarstellung farblich verändert werden. Dies geschieht über den Symbolmanager. Aus dem gewünschten Bereich unter "Katalog Inneneinrichtung" kann das zu bearbeitende Symbol gewählt werden. Das Symbol wird

 Druck, Bildausgabe für den Bauherren Teil1

Formatänderungen und Maßstabsänderungen können unter "Drucker /Blattformatauswahl" geändert werden. Diese Möglichkeit gibt es für Grundrisse, Ansichten und Schnitte. Die Zeichnungen sind anschließend auf dem Blatt zu zentrieren. Die Blattmitte

 bestehendes Schriftfeld anpassen inkl. 3D Bild Teil1

Es gibt unter Bearbeiten -> Schrifteld -> Bearbeiten die Möglichkeit, ein aktuell in der Planung vorhandenes Schriftfeld als Zeichenblock zu bearbeiten (Texte formatieren). Für erweiterte Textbearbeitung gibt es den Editor,

 bestehendes Schriftfeld anpassen inkl. 3D Bild Teil2

Es werden verschiedene 2D-Anpassungen des Schriftfeldrahmens (Größe) und des Bildes (Logo) gezeigt. Dabei werden die bekannten Planungsfunktionen verwendet. Ein Schriftfeld kann mit weiteren dynamischen Texten ergänzt werden: Bearbeiter. Diese Textfelder

 vorhandene Druckvorlagen verwenden

Im Lieferumfang sind Druckvorlagen für fast jeden Anwendungsfall enthalten. Diese Druckvorlagen können als Grundlage verwendet, angepasst und mit Schriftfeldern versehen werden. Auch muss evtl. die Größe (Maßstab) und die Layereinstellung

 Bedienung, Grundlagen Teil1

Vi-CAS wird mit der zuletzt verwendeten Instanz geöffnet. In der Regel ist dies eine Beispiel-Instanz, die 84 Beispielplanungen enthält. Diese Planungen sind dafür gedacht, alle Möglichkeiten von ViCAS auszuprobieren. Die

 mehrere Pläne für CAS exportieren

In ViPLan können sowohl einzelne als auch mehrere Projekte exportiert werden. Für mehrere Projekt gibt es auf Programmebene (keine Planung geöffnet) den Batchlauf-ViCAS. Im Exportmenü kann die Ausgabe konfiguriert werden.

 geöffnete Planug für CAS exportieren

Einzelne Projekte können nach ViCAS aus einer geöffneten Planung exportiert werden. Wichtig ist die Gestaltung der 3D-Darstellung, evtl. sollten die Standpunkte noch einmal überarbeitet werden. Beim Speichern verwenden Sie die

 neue Planung anlegen

Es gibt zwei Möglichkeiten direkt aus dem Vi-Manager heraus ein neues Projekt anzulegen. Die Freie Eingabe bedeutet, daß mit einem rechteckigem Hausgrundkörper begonnen wird. Alternativ kann die neue Planung auch

 DBV Wintergarten

Gezeigt wird die Planung eines Wintergartenanbaues mit der entsprechenden Bauteilvorlage. Nach Auswahl der Wand bzw. Position beginnt die Menueführung mit der Segmentanzahl je Wintergartenseiten. In den weiteren Dialogen geben Sie

 Vor- und Rücksprünge

Die Funktion "Vor- und Rücksprünge wird erklärt. Für die geschossweise Planung muß die Planung an der Außenwandaußenkante begonnen werden und auch wieder enden. Unterschiede der Tastatursteuerung STRG+E, E und L

 Dachgauben

Dachgauben - gezeigt wird die Planung einer Satteldachgaube, sind ebenfalls Anbaudächer. Die Position auf der Dachfläche wir mit STRG+E fetgelegt. Es gibt verschiedene Gaubentypen, deren Parameter im sich öffnenden Dialog

 Innentreppe

Für die Planung von Innentreppen stehen Ihnen Treppensymbole zur Verfügung. Die Symbole sind für das Haus und für den Keller (mit angepassten Stufenbreiten, Auftrittsbreiten, etc.) vorsortiert. Das gewünschte Treppensymbol mit

 Deckenloch für Innentreppe anpassen

Für jedes Treppensymbol können Sie nach Kundenwunsch ein individuelles Treppenauge eingeben. Dabei wird nicht die Decke bearbeitet, sondern das Treppensymbol. In dem Video wird die Planung einer Galerie gezeigt. Dazu

 Räume, Wohnflächen Teil2

Die Funktion "Raum manuell setzen" wird benötigt, wenn sich zwischen zwei Räumen keine Wand befindet. Der zweite Raum kann dabei automatisch gesetzt werden. Es wird die Ausgabe der Wohnflächenberechnung als

 Installationswand, Vorwandinstallation

Es wird die Planung einer Installationswand gezeigt. Bei Fenstern ist die Brüstungshöhe (Bezug Rohfußboden) interessant und kann über "Automatische Vermaßung" im Grundriss angezeigt werden. Änderungsmöglichkeiten von Fenstern werden in diesem

 Möblierung Grundlagen Teil1

Die Möblierung erfolgt vorzugsweise mit Symbolgruppen (z.b. Fixfertig Sanitär-nach Raumgröße vorsortiert). Die Symbolgruppe kann, bevor sie in den Grundriss gesetzt wird, in 3D angesehen werden. Mit der Leertaste kann die

 Möblierung Grundlagen Teil2

Gesetzte Symbolgruppen können um einzelne Symbole ergänzt werden (z.B. Kamine). Für das Auffinden der gewünschten Symbole können Sie die Volltextsuche nutzen. Es gibt außerdem einen Katalog ""Inneneinrichtung". Symbole können markiert

 Innenstandpunkte setzen

Das Setzen von Innenstandpunkten für ein Innenpanorama (Raummitte) erfolgt im Grundriss. Für ein Bild, auf dem möglichst viel zu sehen ist, wird der Standpunkt in eine Raumecke gesetzt. Mit der

 3D Standardstandpunkte

In der 3D-Ansicht wird der Standardstandpunkt "Standard" erläutert (für Bildbearbeitungszwecke). Um den Keller auszuschalten, kann ein Gelände geplant oder in den 3D-Optionen die Funktion "Gelände darstellen" ausgeschaltet werden. Damit erhalten

 3D Innenstandpunkte bearbeiten

Die Bearbeitung der im Grundriss gesetzten Innenstandpunkte wird gezeigt. Um die Helligkeit richtig zu beurteilen, ist die Tageslichtberechnung (Rendering) aufzurufen. Die Standardeinstellungen für Tageslicht, Sonne und Frontallicht führen schon zu

 Raumbeläge für 3D Darstellung anpassen Teil1

Die Texturen in den Räumen können mit der Funktion "Raum markieren" und Materialzuordnung verändert werden. Für Holzböden kann man die Gruppen "Lackiert" nutzen. Es stehen darüberhinaus auch Teppiche und

 Raumbeläge für 3D Darstellung anpassen Teil2

Die Raumseiten eines Raumes können einzeln bearbeitet werden (in den Eigenschaften "Raumseiten einzel steuern" verwenden). Die Bereiche für die Wandbeläge können definiert werden und haben Einfluss auf die Mengenermittlung in

 3D Innenvisualisierungen erstellen

Es wird die Tageslichtdarstellung bei Innenvisualisierungen besprochen. Eine Ansicht mit Tageslichtdarstellung kann ausgedruckt, aber auch als Bilddatei ausgegeben werden. Auch besteht bei der Bildausgabe die Möglichkeit, das Seitenverhältnis zu verändern.

 3D Außengestaltung via Geländetemplate

Für die Außengestaltung gibt es wie bei der Innengestaltung Symbolgruppen (z.B. Fixfertig Gartenanlagen). Geländetemplates fassen bereits viele Symbolgruppen zusammen und stellen komplett gestaltete Grundstücke zur Verfügung. Sie finden diese unter

 3D Außenvisualisierung Grundlagen Teil1

Durch Drehen der 3D kann die gewünschte Perspektive und mit der Laufen-Funktion die richtige Augenhöhe eingestellt werden. Die Laufen-Funktion kann nur mit den Pfeiltasten bedient werden. Eine Vogel - oder

 3D Außenvisualisierung Grundlagen Teil2

Wird die 3D-Ansicht als Bilddatei in einem anderen Seitenverhältnis ausgegeben, dann ändert sich die Perspektive (erneutes Rendern erforderlich). Die Verwendung eines vordefinierten Geländetemplates ist die schnellste Lösung für eine gute

 3D Außenvisualisierung Grundlagen Teil3

Die Tageslichtdarstellung erzeugt Spiegelungen auf Wasseroberflächen und in den Fensterscheiben. Für die Spiegelung in Fenstern können verschiedene Bilder als Reflexionsbild eingestellt werden (auch eigene Bilder können durch Hinzufügen genutzt werden

 3D Kulissen Teil1

Die 3D kann auch mit Kulissen aufgewertet werden - z.B. die Hintergrundgestaltung anstelle der Verwendung eines Hintergrundbildes. Durch ein Einfügeraster wird das Seitenverhältnis der Bilder beibehalten. Der Einfügebereich wird mit

 3D Kulissen Teil2

Es wird gezeigt, in welchen Verzeichnissen die Bilder für Kulissen gespeichert sind. Ein neuer Ordner wird für Firenlogos angelegt (Ordner "99 Firmenspezifisch"). Kulissen können im Nachhinein bearbeitet oder gelöscht werden.

 Grundstück mit Hanglage, Terrassen und Zuwegung Teil1

Die Grundstücksgrenze kann alternativ zum Lageplanimport manuell im Erdgeschossgrundriss als Polygon mit den bekannten Tastenkombinationen (Abstände vom Haus) eingegeben werden. Dann erfolgt die Übernahme des Zeichenelementes Polygon als Grundstücksgrenze. Die

 Grundstück mit Hanglage, Terrassen und Zuwegung Teil2

Das Abspeichern von Perspektiven in der 3D als Test-Standpunkt für die schnelle Kontrolle von Planungsänderungen wird gezeigt. Die Terrasse geben Sie im Geländemodus als rechteckige Geländelinie ein. Der Gelände-Bezug kann

 Grundstück mit Hanglage, Terrassen und Zuwegung Teil3

Durch die Eingabe zusätzlicher Zielhöhen lassen sich Stützwände auf dem Grundstück darstellen. Höhenpunkte der Polylinie können verschoben werden. Dazu im Geländemodus die Funktion „Zeichenelement markieren zum Punktebearbeiten“ verwenden. Sie können

 3D Grundstück oder Geländescheibe darstellen

Zwischen dem Kundengrundstück und dem Computergelände kann gewechselt werden. Dies erfolgt über Ansicht->Grundrissdarstellung oder über die Layersteuerung. Das Computergelände (runde Scheibe) hat den Vorteil der Darstellung eines perfekten Überganges zu

 eigenes Geländetemplate

Eine individuelle Grundstücksgestaltung kann als eigenes Geländetemplate gespeichert werden. Dazu in der 3D-Ansicht die gewünschte Position für das Vorschaubild einstellen und für den Blick von oben keinen Tageslichtrasen verwenden. Diese

 3D Außengestaltung via Symbole

Symbole/Symbolgruppen für die Außengestaltung können im Grundriss gesetzt werden ("Auf Gelände setzen"). Bei Terrassenmöblierung ist zu beachten, dass die Höhe auf das Niveau "Rohfußboden" korrigiert werden muss. Alternativ können Symbole

 Materialzuordnung Teil2

Texturen für das Gelände sollten auf "Tageslichtrasen" gestellt werden. Dies könnte ebenfalls für die Standard-Materialeinstellung verwendet werden. Auch Symbolen können Texturen zugewiesen werden (Zäune, Mauern, Garagen, Carports,…). Die geänderten Texturen

 Materialzuordnung inkl. Verblender Teil4

Grenadierschichten (Faschen) und Rollschichten werden auch in den 2D-Ansichten dargestellt. In der 3D wird auf die Qualität der Texturen hingewiesen (Tageslichtdarstellung). Zu Testzwecken kann ein Standpunkt in der 3D als

 Materialzuordnung für Inneneinrichtung

Sie können Materialvorschläge auch für die Möblierung auswählen, um die Optik aller geplanten Möbel (Symbole) mit einem Klick zu verändern. Der Vorteil liegt nicht nur in der Geschwindigkeit, sondern auch

 Schriftfeld anpassen Teil1

Es wird die Bearbeitung einer mitgelieferten Schriftfeldvorlage gezeigt. Die Funktion finden Sie unter Bearbeiten-> Schriftfeld-> Schriftfeld bearbeiten. Das Schriftfeld kann als Zeichenblock verändert werden. Der Zeichenblock kann markiert und skaliert

 Druckvorlagen verwenden, anpassen Teil2

Änderungen in der Planung (Konstruktion/Darstellung) können in der Druckvorlage aktualisiert werden. Die Druckvorlage aktualisiert sich nicht automatisch. Für eine Maßstabsänderung können mit STRG mehrere Zeichnungen in der Druckvorlage markiert werden.

 Plan in CAS eintragen Teil1

Planungen können nach ViCAS - die Datenbank für den computerunterstützen Verkauf - übernommen werden. Wichtig ist die Gestaltung der 3D-Standpunkte, da diese für die Hauspräsentation in ViCAS verwendet werden sollen.

 bestehende Treppe verändern

Im Treppenmanager können Treppensymbole (die mitgelieferten, aber auch selbsterstellte Symbole) bearbeitet werden. Ist die Treppe ein Zeichenblock, kann mit den 2D-Funktionen z.B. die Stufenverschneidung, oder auch die Treppenlänge bearbeitet werden.

 Spitzbodenplanung

Für die Spitzbodenplanung als Subgeschossdecke wird in den Dacheigenschaften der Kehlbalken deaktiviert. Dieser soll durch die Subgeschossdecke ersetzt werden. Mit der Funktion "Neues Deckenelement" wird die Decke als beliebiges Polygon

 tieferliegendes Wohnzimmer bei unterkellertem Haus

Die Verwendung unterschiedlicher Rohbauhöhen innerhalb eines Hauptgeschosses kann mit der Verwendung von Subgeschossdecken realisiert werden. Dazu muss im Bereich des entsprechenden Raumes ein Deckenloch geplant werden. Für diese Eingabe wird

 Planprüfung Holz - Mehrfamilienhaus Teil 3

In der Planungsdatenbank sollen die Wände so angelegt werden, dass der Planer sofort erkennt, was gemeint ist. Die Bezeichnungen sollen "sprechen", z.B. Wintergartenwand für Wintergarten. Die Kalkulation überprüft die Belichtungsfläche

 Planprüfung Holz - Mehrfamilienhaus Teil 6

Im Schnitt sieht alles normal aus: Deckenstärken, Geschoßhöhen, Sohlplatte etc. Als nächstes wird die 3D geprüft. Wir sehen, dass beim Dach nicht alles funktioniert. Es wurden Schleppgauben verwendet, das

 Planprüfung Holz - versetztes Pultdach Teil 2

Die Innenwand geht bis Dach/Decke als Abschluß beim Versetzen Pultdach. Ein klassisches versetztes Pultdach wird zwischen beiden Dächern mit einer Wandscheibe geplant. Auf unserer Homepage unter Campus > Übungspläne ist

 Planprüfung Holz - Winkelbungalow

Im Bad ist eine Vorwandinstallation und eine raumhohe Installationswand. Neben dem Haus wurde eine Garage mit Wandscheiben geplant. Eine Sichtschutzwand steht noch daneben, deren Ständerstärke geändert wurde. Diese Wand ist

 Planprüfung Holz - Bauhaus Teil 3

Anschlussbleche etc. werden automatisch gerechnet, auch bei einem Freisitz oder Rücksprung, wo zurückgeschobene Wände stehen. Im Grundriss sehen wir gestrichelte Linien, dies könnten Deckenkanten sein. Diese können unter Ansicht >

 Planprüfung Holz - EFH Hanglage, Giebel teiloffen Teil 4

Im oberen Geschoß wurde ein Raum Terrasse gesetzt, im Kellerbereich ist die Terrasse nur ein Text, es sollte immer gleich behandelt werden. Im Standard werden Wohnfläche und Grundfläche nur dann

 Planprüfung Holz - EFH Hanglage, Giebel teiloffen Teil 5

Im Schnitt ist soweit alles richtig, Geschoßhöhen, Wände, Dach etc. In der 3D ist ein Souterrain sichtbar. Nach der derzeitigen Planung würde keine Fassade gerechnet werden. Im Keller würde der

 Architektenworkshop - Kalkulationswissen für Planer Teil 3

Fragen, die zu klären sind, wenn für eine andere Firma gearbeitet wird, sind z.B.: Sollen Vorwandinstallationen geplant werden oder nicht, oder wird mit kompletten Installationswänden gearbeitet, d.h. müssen die Wände

 Architektenworkshop - Kalkulationswissen für Planer Teil 4

Sparrenabstände und andere Dacheinstellungen sind von Firma zu Firma unterschiedlich. Es gibt Firmen, die nehmen die Einstellungen aus dem Plan und welche nehmen sie aus der Kalkulation. Auch diese Einstellungen

 Architektenworkshop - Kalkulationswissen für Planer Teil 6

Ausstattungsdetails wie Lichtschächte, Rollläden, etc. von Fenstern/Terrassentüren hängen am Element, d.h. diese sind einstellbar und werden automatisch mit kalkuliert. In der Kalkulation kann man entscheiden, ob Details aus dem Plan

 Architektenworkshop - Kalkulationswissen für Planer Teil 9

Räume sind Körper, sie belegen automatisch alles, was an Wänden da ist und laufen nach oben. D.h. wenn keine Decke da ist (Deckenloch), dann läuft der Raum nach oben durch.

 neue Symbole ab Version 21

Mit der Version 21 stehen in Vi Plan eine Reihe an neuen 3D Objekten zur Verfügung. Zum einen sind dies Objekte zur Planung der Haustechnikräume - Schaltschränke, Wärmeerzeuger etc. -

 Rollläden Teil 1

Nur an Fenstern oder Terrassentüren mit einem geplanten Rollo/einer geplanten Außenjalousie wird später auch etwas berechnet. Keine Berechnung erfolgt an abgeschrägten Elementen, weil dies in der Konfiguration zunächst ausgeschlossen wird. Es

 Deckenplanung und Kalkulation global Teil 2

(2) Frei geplante Decken, sogenannte Subgeschossdecken, können innerhalb und außerhalb des Hauses geplant werden. Diese Abgrenzung findet sich auch in der Sonderausstattung wieder. Schließt eine Kante der Decke an das

 Heizung - Wärmeerzeuger Teil 1

Über die Sonderausstattung im Register "Haustechnik & Estrich" wird die Beheizung des Hauses (der "Wärmeerzeuger") eingestellt. Es stehen die in den Branchen üblichen Geräte zur Auswahl (z.B. Gas-Brennwert, Pellet, diverse

 Räume Planung und Berechnung Teil 3

(3) Die in der Planung nicht pflegbaren Raum-Eigenschaften Boden-, Dachschrägen- oder Deckenmaterial werden über die Kalkulation näher definiert. Auch die Berechnung der Wohnfläche über den Wohnflächenanteil wird in der Planungsdatenbank

 Eingabeplanung

Die Bauantragsplanung oder Eingabeplanung wird über Aktivierung des Häkchen-Feldes auf dem Register "Allgemein" der Sonderausstattung berechnet. So könnten Sie, z.B. beim Vorliegen einer fertigen Eingabeplanung, diese Leistung auch entfallen lassen.

 Sockelhöhe Teil1

Die Sockelhöhe, anders auch als "durchschnittliche Höhe des Kellers über Gelände" bezeichnet, wird Ihnen von der Planung in die Kalkulation übernommen. Auf dem Register "Allgemein" der Sonderausstattung können Sie diesen

 Raumteiler, Sichtfachwerk

Mit der Funktion "Raumteiler" können ebensolche über die Eingabe von Breite und Höhe in der Planung gesetzt werden. Im 2D lässt sich dieser am Muster innerhalb der Wand identifizieren, im

 Eckfenster

Eckfenster sind Fenster oder Terrassentüren, die an einer Ecke direkt zusammentreffen. Die Abgrenzung zum Wintergarten erfolgt über die Art der geplanten Wand. Nur bei einer Standardwand (= Nicht-Wintergartenwand) sprechen wir

 Innentüren

Wenn Sie Innentüren setzen wollen, verwenden Sie "seitlich setzen" durch Drücken der Leertaste und können mit STRG+E den Abstand von einer Innenwandecke eingeben. Auch "mittig setzen" ist möglich. Die Anschlagsrichtung

 Grundlagen Fassadenteilflächen Teil2

Fassadenteilflächen können mit ihrer Begrenzung auf mehrere Wände gezogen werden (alle Wände, die in der gewählten Blickrichtung sichtbar sind). Das spart Zeit bei der Eingabe. Die Größe einer gesetzten Fläche

 3D Modell in der Vi Cloud Teil1

(1) Alle Vi Panorama-Anwender können die geplante Szene als 3D-Modell exportieren (z.B. für Lumion oder andere Programme). Dadurch besteht die Möglichkeit, mehrere Projekte zu einem Set zusammenzustellen. Dabei können alle

 3D Modell in der Vi Cloud Teil2

(2) Im Video geht es um die Möglichkeiten, ein Gebäudemodell und die Ausstattung direkt in der Vi Cloud farblich zu verändern. Nach dem Klick auf eine Fläche wird eine Farbauswahl

 Baubeschreibung 2019 - neue Haustechnik- und Sanitäroptionen Teil2

(2) Neben den Baubeschreibungen im Branchenmodell 2019 erhalten Sie im Detail auch neue Haustechnikvarianten für Vi Plan (Bemusterungskatalog). Über den Begriff NEU finden Sie die neuen 3D-Objekte in der Symbolbibliothek. Auch

 Ihr Firmenlogo in die 3D Präsentation einbinden Teil1

(1) Mit Version 22 können Sie neben anderen Dingen auch Ihre Planung durch eigene Bau- und Firmenschilder merklich personalisieren. Erkennbar ist dies durch die Schilder mit dem (anfänglichen) Vi 2000-Logo,

 Ihr Firmenlogo in die 3D Präsentation einbinden Teil2

(2) Da sich jede Grafik als Hintergrund für ein Baustellenschild verwenden lässt (und Sie dies einfach mit Grafikprogrammen erstellen oder verändern können), besteht sogar die bereits praxiserprobte Möglichkeit, das Baustellenschild